Allgemeine Geschäfts- und Beförderungsbedingungen MS CATWALK, Timeless Projects GmbH

 

1. Geltungsbereich

Schifffahrten (Linien, Event- und Themenfahrten, Bayern 3 Partyschiff) auf der MS CATWALK werden ausschließlich nach den allgemeinen Geschäfts- und Beförderungsbedingungen der TIMELESS PROJECTS GMBH durchgeführt.


2. Fahrkarten

2.1. Erwerb
a) Fahrkarten sind vor Antritt der Fahrt online (zB bei einem kooperierenden Ticketanbieter, zB. Xing Events) zu erwerben und der entsprechende BAR Code beim An-Bord-gehen unaufgefordert vorzuzeigen. Die Fahrkarten werden beim Einstieg kontrolliert und durch abscannen entwertet. Dazu wird das pdf Tickets ausgedruckt mitgebracht oder ein Mobile Ticket verwendet. Es handelt sich um Beförderungsendgelt, kein Eintrittsgeld.
b) An der Abendkasse an Bord sind nur Fahrscheine zu erwerben, wenn noch Resttickets erhältlich sind.
c) Spätere Reklamationen über Wechselgeldrückgabe sowie Fahrpreise können nicht berücksichtigt werden.

2.2. Gültigkeit
a) Die Fahrkarten sind für das auf dem Ticket angegebene Datum gültig.
b) Die Fahrkarten sind nur für 1 Person gültig.

2.3. Erstattung / Umtausch
a) Bereits gekaufte Tickets sind grundsätzlich vom Umtausch ausgeschlossen.
b) Eine Erstattung des Ticketpreises wird ausgeschlossen. Bei einer zeitlichen oder örtlichen Verlegung der Veranstaltung, besteht kein Anspruch auf eine Erstattung des Eintrittspreises. Die Tickets behalten in diesem Falle ihre Gültigkeit. Wurde das Ticket über eine andere Plattform erworben (z.B. Ebay), so entfällt jegliche Haftung seitens Timeless Projects GmbH.
c) Es erfolgt keine Fahrgeldrückerstattung für nicht angetretenen Fahrten.

2.4. Einlass
a) Es dürfen nur Gäste über 18 Jahren an Bord. Eine Ausweiskontrolle wird durch das Sicherheitspersonal durchgeführt.
b) Die Fahrten sind grundsätzlich ab 18 Jahren. Ein Mutterpass wird nicht akzeptiert. Jugendliche in Begleitung von Erwachsenen sind nicht zugelassen. Ermäßigungen gelten nur, wenn diese auf der Homepage kommuniziert werden. Timeless hat das Hausrecht und behält sich den Einlass vor c) es können Taschenkontrollen durchgeführt werden.
e) Gefährliche Gegenstände dürfen nicht an Bord und werden vom Sicherheitspersonal aufbewahrt
 

3. Fahrpreis

a) Der Veranstaltungsgast hat für die Beförderung das am Fahr- bzw. Veranstaltungstag gültige Beförderungsentgelt zu zahlen. Die Preise ergeben sich aus den aktuell gültigen Preisen, welche online über die Homepage www.ms-catwalk.de einsehbar sind.
b) Alle angegebenen Preise und andere Beträge verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.
c) Alle angegebenen Preise gelten pro Person.
 

4. Stornobedingungen

Es gelten die bei Ticketkauf genannten Fristen und Kosten. Ein Widerruf ist ausgeschlossen.
 

5. Änderungsvorbehalt

a) Die Leistungen von Timeless richten sich nach der im Zeitpunkt des Vertragsschlusses maßgeblichen Leistungsbeschreibung laut geltender Werbung auf der Homepage bzw. Auftragsbestätigung bei Ticketkauf sowie den weiteren schriftlichen getroffenen Vereinbarungen. Zusätzliche Zusicherungen, Nebenabreden oder vereinbarte Sonderwünsche der Reisenden haben nur Gültigkeit, wenn sie in die Reisebestätigung aufgenommen sind. Die Prospektangaben und Reisebestätigungen sind für Timeless neben den allgemeinen Geschäftsbedingungen bindend. Timeless behält sich jedoch vor und hat ausdrücklich das Recht, aus sachlich berechtigten erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen (z. B. höherer Gewalt, nautisch/technischen Gründen, behördlichen Anordnungen oder in vertretbarer Zeit unlösbarer technischer Mängel, Hochwasser) vor Vertragsabschluss konkrete Änderungen zu erklären und vorzunehmen. Ersatzansprüche entstehen in diesen Fällen nicht.
b) Timeless bleibt der Einsatz anderer als in der Werbung namentlich genannter Schiffe in jedem Fall vorbehalten.
 

6. Bild- Ton und Namensrechte

Die Teilnehmer sind damit einverstanden, dass ihr Name im Zusammenhang mit der Aktion im Programm und auf den Internetseiten von BAYERN 3 und Timeless genannt wird. Der Teilnehmer erklärt sich zeitlich unbefristet damit einverstanden, dass das aufgenommene Ton-, Foto- oder Video-Material im Zusammenhang mit der Darstellung der Aktion zeitlich, örtlich und inhaltlich uneingeschränkt im Ganzen und in Teilen unentgeltlich vervielfältigt, verbreitet und öffentlich vorgeführt werden darf (in sämtlichen Medien, insbesondere in Film, Funk, Fernsehen, Multimedia, sämtliche Bild- und Tonträger, DVD u. ä.).
 

7. Gefährliche Gegenstände

Waffen, feuergefährliche, ätzende und andere gefährliche Gegenstände sowie Gegenstände, deren Besitz verboten oder strafbar ist, werden nicht befördert. Werden derartige Gegenstände erst während der Reise entdeckt, kann der Schiffsführer oder das Sicherheitspersonal sie in Verwahrung nehmen und auf Kosten des Besitzers im nächsten Hafen von Bord bringen lassen.
 

8. Spezielle Beförderungsbedingungen

8.1. Alle Fahrgäste haben den Anweisungen der Schiffsbesatzung und des Sicherheitspersonals Folge zu leisten.
8.2. Fahrgäste die nachhaltig diese Allgemeinen Beförderungsbedingungen verletzen, mutwillig Sachbeschädigungen verüben oder auf andere Weise die Sicherheit oder Ordnung an Bord stören, können von der Weiterfahrt, unter gleichzeitigem Verfall des Fahrscheins, ausgeschlossen werden, ohne dass ihnen Ansprüche daraus entstehen. Nach Namensfeststellung erfolgt gegebenenfalls ihre Übergabe an die Behörde an der nächsten Schiffanlegestelle, an der dies ohne Verzögerung des Schiffsbetriebs möglich ist.
8.3. An Bord besteht kein Verzehrzwang.
8.4. Jeder Fahrgast ist selbst dafür verantwortlich, dass er am Ziel seiner Fahrt das Schiff rechtzeitig verlässt.
8.5. Das Rauchen ist nur auf den Freidecks gestattet.
8.6. Fundsachen sind unverzüglich an das Sicherheitspersonal oder Barpersonal zwecks Weiterleitung zu übergeben.
8.7. Die Benutzung von Musikinstrumenten sowie Tonwiedergabegeräten ist an Bord nicht gestattet.
 

9. Haftung

9.1. Rechtswahl
Der Vertrag unterliegt dem deutschen Recht. Sollte gleichzeitig ein internationales Übereinkommen Anwendung finden, so ist dieses vorrangig anzuwenden.
9.2. Haftungsgrundlage
Timeless Projects GmbH haftet nach den gesetzlichen Bestimmungen für Schäden, die durch eine Person der Schiffsbesatzung bzw. einen Erfüllungsgehilfen in Ausführung seiner Dienstverrichtung schuldhaft verursachte Schäden. Eine Haftung wird nur für grobe Fahrlässigkeit und Vorsatz übernommen.
9.3. Haftungsbeschränkung
Die Haftung für Sach- und Personenschäden, die an Bord mit dem Betrieb des Schiffes in unmittelbaren Zusammenhang eingetreten sind, sind gemäß Binnenschifffahrtsgesetz beschränkt.
9.4. Meldung von Schäden
Fahrgäste sind gehalten, etwaige Schäden unmittelbar nach dem Schadenereignis bzw. der Entdeckung des Schadens die nautische Besatzung oder den Teamleiter des Schiffes zu informieren. Ansprüche sind innerhalb eines Monats nach Beendigung der Fahrt uns gegenüber geltend zu machen. Nach Ablauf dieser Frist kann der Fahrgast die Ansprüche nur geltend machen, wenn er ohne Verschulden an der Einhaltung dieser Frist verhindert war.
9.5. Verlust des Fahrscheins
Im Falle eines Verlustes des Fahrscheins sind Schadensersatz-, Erstattungs- und Rückabwicklungsansprüche ausgeschlossen.
9.6. Abweichung von Fahrplänen
Für die Einhaltung des geltenden Fahrplans wird keine Gewähr übernommen. Abweichungen von Fahrplänen, deren Ursache nicht von der Reederei zu vertreten sind (z.B. Hoch- oder Niedrigwasser, sonstige Verkehrsbehinderungen, Betriebsstörungen jeglicher Art), begründen keine Ansprüche auf Erstattung oder Minderung des Fahrpreises oder auf Schadensersatz.
9.7. Haftungsausschluss
Eine Haftung für Reisegepäck oder Garderobe, für die wir kein besonderes Entgelt erhoben haben, wird nicht übernommen. Ebenso wird für Verlust oder Beschädigung von Geld, Schmuck und sonstigen Wertsachen nicht gehaftet.
 

10. Beschädigung durch Fahrgäste

Für Beschädigungen an den Liegestellen, Schiffen, Inventar, elektrischen Geräten usw. haftet, auch ohne Nachweis eines Verschuldens, der Fahrgast, der den Schaden verursacht hat.
 

11. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist München. Sollte eine Bestimmung des Vertrages nicht wirksam sein oder werden, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Vertragsparteien sind in einem solchen Fall verpflichtet, anstelle der unwirksamen Bestimmung eine Regelung zu treffen, die der ursprünglich gewollten Bestimmung in ihrer rechtlichen und wirtschaftlichen Bedeutung, unter der Berücksichtigung der beiderseitigen Parteien am nächsten kommt.

Stand: Januar 2019

Timeless Projects GmbH
Maximilianstraße 13
80539 München
Email: info@ms-catwalk.de
Web : www.ms-catwalk.de

 

Newsletter